SCHAUMSTOFF

Lust ein Teil von SCHAUMSTOFF zu werden?

Mit unserem Merchandise kannst du dabei sein. 

zum Shop

WIR BRAUEN BIER MIT LEIDENSCHAFT

Die Craft-Beer Szene hat uns in ihren Bann gezogen und mit Leidenschaft versuchen wir Biere zu brauen, die zu uns passen.
Wir haben Spass daran zu experimentieren, sind auf der Suche nach Geschmackserlebnissen und trinken einfach gerne Bier. Was liegt also näher als den Stoff mit dem Schaum selbst herzustellen?
Nichts... und darum brauen wir SCHAUMSTOFF.
wir sind die

Brauer

CHARLIE SCHLEGEL

Brittnau - Braumeister

Tüftelt an neuen Rezepten und der kontinuierlichen Verbesserung im Brau-Prozess. Liebt IPA's, Wit- und Weizenbiere.

Die Freude und die Anerkennung der Biertrinker für das selbst hergestellte Produkt macht einfach Spass.

SÄMI HÄUSELMANN

Brittnau - Brauer

Führt die Brau-Protokolle meisterlich und kommt bei Bieren mit Charakter auf den Geschmack. Mag gerne Pale Ale's und Porter.

Die Vielfältigkeit ist es die begeistert. Dem klassischen Biertrinker neue Wege zu zeigen - spannend und interessant.

GERE FRONTERA

Reiden - Brauer

Findet die Aromen in den Bieren und steht für Qualität vor Quantität. Aus Erfahrung gut. Steht auf Sauerbier.

Die Gaumenfreude unbeschreiblich, wenn der Brauprozess genau das bringt was du dir erhofft hast.

Die Rohstoffe - Wasser, Malz, Hopfen, Hefe & Leidenschaft 

Das sind unsere

Biere


Name
Beschreibung
Stil
THE FIRST

Zum Start ein klassisches Pale Ale. Milde Hopfengabe mit einer Tendenz zum Weizenbier.

Pale Ale

rezept
JASMINUM

Charakteristisch ist eine starke Hopfenbittere oft gepaart von fruchtigen Aromen. Weltweit gehört das IPA heute zu den beliebtesten Bierstilen der Craft Beer Szene. Bei diesem Bier besticht die Jasminblüten sowie fruchtige Aromen nach Zitrusfrüchten.

IPA

REZEPT
ORKA

Witbier im Stil eines Hoegaarden – Das Besondere an diesem Bier ist, dass es mit Orangenschalen und Koriander veredelt wird, was es zu einem erfrischenden Genuss speziell an warmen Tagen werden lässt.

Wit

REZEPT
SIMBUS

Ein gut trinkbares Bier mit feiner Aromatik. Leichter Malzgeschmack schön balanciert mit anfänglicher leichter Toffee- und Karamellsüsse. Ein leichter Geschmack von Getreide und Biskuit. Trockener Röstgeschmack im Abgang.

Irish
Red Ale

REZEPT
THORIN

Das belgische Dubbel soll eine Stammwürze von ca. 15°Plato erreichen. Ziel Alkoholgehalt ca. 6-7%. Es soll eine malzige Süsse resultieren, die an Karamell erinnert.

Belgisch
Dubbel

REZEPT
ABACAB

Ein obergäriges Bier, das vor allem durch seine tief-schwarze Farbe und einem malzigen Körper besticht. Der Hopfen spielt hier eher eine untergeordnete Rolle, sondern die Geschmäcker von Kaffeebohnen, Röstmalzen und Schokolade. Mit Kaffeebohnen gestopft entsteht der Eindruck von einem kalten Espresso.

Stout

REZEPT
BACK2BLACK

Die Röstaromen sind deutlich vorhanden, aber nicht so stark ausgeprägt wie bei einem Stout. Der Geschmack bitter, röstig und knackig. Das Profil ist betont hopfig wie man es von einem IPA erwarten darf—eine Hopfenexplosion.

Black
IPA

REZEPT
LIGNUM

Saison Biere—auch Farmhouse Ale genannt ist ein traditioneller, belgischer Bierstil. Ein leichtes, spritziges Sommerbier mit einer pfeffrigen Schärfe, gepaart von Zitrusfrucht-Komponenten. Die Belle Saison Hefe gibt ihren leicht säuerlichen Touch dazu und komplettiert dieses Bier.

American
Saison

REZEPT
KANALIMA

Das Session IPA zeichnet sich durch weniger Alkohol als ein klassisches IPA aus. Die Bittere fällt moderat und fruchtbetont aus. So entsteht ein Bier, das leicht und spritzig im Körper ist, Komplexität der Hopfung mitbringt und so ein idealer Begleiter für die Sommerparty ist.

Session
IPA

REZEPT
HESKUOS

Knackig frischer Geschmack mit einer Süsse nach Getreide und Mais. Hopfengeschmack ist wenig oder nicht vorhanden, die Bittere gering bis mittel. Leicht malzig bis leicht bitter ausbalanciert. Obergärig gebrautes Lager.

American
Lager OG

REZEPT
NEMESIS

Das American Pale Ale (APA) wird oft als der kleine Bruder des IPA bezeichnet. Die US-Pale Ales tragen oft eher fruchtbetonte und florale Aromen in den Vordergrund.

American
Pale Ale

REZEPT
MAGIC RUBUS

Ausgewogenheit ist der Schlüssel bei der Präsentation eines gutgemachten Fruchtbiers. Die Früchte sollten den originalen Biertyp (hier ein Pils) ergänzen und nicht überdecken. Die charakteristischen Aromen, die mit der jeweiligen Frucht in Zusammenhang gebracht werden, sollten im Geruch erkennbar sein, wobei manche Früchte (z.B. Himbeeren, Kirschen) stärkere Aromen haben und charakteristischer sind als andere (z.B. Blaubeere, Erdbeere) - erlaubt ist alles im Bereich von subtil bis aggressiv.

Fruit

REZEPT
CLOUD 300

New England IPA (NEIPA) zeichnen sich durch sehr hopfenfruchtiges Aroma bei deutlich geringerer Bitterkeit als klassische IPA’s aus. Haferflocken und Weizenmalz sollen ein cremiges Mundgefühl erzeugen.

NEIPA

REZEPT
SIRIUS

Das belgische Tripel ist ein helles Starkbier mit 8-11% Vol. das traditionell mit zweiter Gärung in der Flasche hergestellt wird. Es zeichnet sich durch den speziellen Hefecharakter und die Zugabe von Zucker aus, die dem Bier einen schlanken Körper bei hohem Alkoholgehalt verleiht.

Belgisch
Tripel

REZEPT
DARK KNIGHT

Der Bierstil Porter ist vor etwa 300 Jahren in England entstanden, während der zwei Weltkriege in Vergessenheit geraten und ab ca. 1970 wieder populärer geworden. Der Name (Porter = Lastenträger) kommt ursprünglich von den Hafenarbeitern in den Docks von London. Das Porter ist ein dunkles, obergäriges, karamell- und röstmalzbetontes Bier.

Porter

REZEPT
TWENTY1

Das NEIPA zeichnet sich durch seinen trüben Stil aus – «naturtrüb». Im Gegensatz zu einem West Coast IPA bringt der Hopfen bei den East Coast IPA’s vor allem viele Aromen und Fruchtigkeit ins Bier und weniger Bitterstoffe. Daher wurde die Bitterkeit (IBU) bewusst zurückhaltend gewählt.

NEIPA

REZEPT
INGURU

INGURU ist Singhalesisch und bedeutet Ingwer. Das Gewürz stammt aus Sri Lanka und die Landesprache ist neben Tamil– Sinhala. Helles, sehr leichtes Ginger Beer, feurig-scharf und exotisch-zitronig.

INGWER

REZEPT
HEAPS

Neuseeland-Hopfen der Sorten Pacific Jade, Kohatu und Wai-Iti können, richtig eingesetzt, jedes Bier zu etwas besonderem machen.

NEIPA

REZEPT
WHEAT-57

Erfrischendes Weizenbier mit klassischer bayerischer Weissbierhefe, aber spielerisch hopfengestopft mit der modernen Hopfenzüchtung Hallertauer Blanc, die die typisch fruchtig bananigen Aromen noch um Stachelbeere, Grapefruit und blumige Noten ergänzt.

Weizen

REZEPT
ROCKET MAN

Modernes American Pale Ale mit intensiver Hopfenaromatik durch die späte Hopfengaben und den «Hopstand» (als «Hopstand» bezeichnet man die Zugabe an Hopfen bei unter 80°C mit einer langen Verweilzeit von ca. 30min. während der Würzekühlung – hier gibt der Hopfen die meisten Aromaöle frei.

Beer-Contest 2021
in der Kategorie Pale Ale haben wir damit 105 Punkte erreicht (Platz 1 mit 138 Pkt.) Unter allen 51 eingereichten Pale Ale's lagen wir mit unserem ROCKET MAN im 1. Drittel der Rangliste. 

American
Pale Ale

REZEPT
LA GRANGE

Nach wie vor ist die untergärige Brauweise das Hauptcharakteristikum des Lagers. Ein helles Lager ist meist etwas weniger gehopft als ein Export. Der Grund hierfür ist ähnlich wie beim IPA: Eine stärkere Hopfung macht das Bier haltbarer, was für einen längeren Export von Vorteil ist.

und wer kennt nicht den Song von ZZ Top

Lager UG

REZEPT
MALLEUS

Dieser sehr ausgewogene Bierstil aus Belgien überzeugt durch seine perfekte Balance aus Bitterkeit und Malzsüsse. Typisch für belgische Biere ist die Verwendung klassischer Hopfensorten, die meist etwas würziger und weniger fruchtig sind. Für die fruchtige Note sorgt hier die Aromatik der verwendeten M47 Belgian Abbey Hefe. 

Belgisch
Pale Ale

REZEPT
SANTA's FUEL

Obergäriges Bockbier mit schlankem Körper. Das Rezept ist eine gute Basis um mit Gewürzen, Nelken, Zimt, Orangenschalen seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Bockbier

REZEPT
DARK SIDE

Unsere Hommage an das achte Album von Pink Floyd "Dark Side of the Moon" (obwohl Sämi nicht auf Pink Floyd steht - dafür der Rest der Crew). Tief-Schwarz die Farbe, die Röstaromen werden begleitet von Orangen-, Mandarine- und Zimtnoten.

Oatmeal
Stout

 REZEPT
DUKE's END

Im 18. Jahrhundert für Katharina die Grosse gebraut. Imperial Stouts weisen in der Regel einen Alkoholgehalt von 8 bis 10 Prozent auf – wir gehen noch etwas drüber.  Für den Extrakick – Dry-Hopping mit Kaffeebohnen (ohne Hopfen).

Duke’s End ist der letzte Song auf dem 10. Studioalbum DUKE von Genesis (Duke = Herzog – was somit den Zusammenhang zu Katharina der Grossen ergibt – und zu viel von unserem Bier bedeutet schnell das Ende des Herzogs 😊)

Russian
Imperial
Stout

 REZEPT
ORION

ORION - einer der hellsten Stern unserer Milchstrasse.

Aber ORION ist ein dunkles Porter mit haselnussbraunem Schaum, dezenten Röstaromen und ausgeprägten Caramel - unvergärbarer Milchzucker gibt dem Bier die Süsse und es lässt es gerade bei Frauen zum Hit werden.

Porter

 REZEPT
JAZZY

Erneut haben wir ein IPA mit getrockneten Jasminblüten gebraut. Der Kick im Antrunk kombiniert mit den fruchtigen Elementen der Jasminblüten und dem Citrus aus dem Hopfen bleibt unvergleichlich - aber nicht jedermanns/-frau Geschmack. Man liebt es oder man ist einfach noch nicht reif für solche Biere.

IPA

 REZEPT
TIME TO FLY

Inspiriert von den ausgezeichneten Double IPA's der Brauerei "Frau Gruber" haben wir uns an unsere Variante gewagt.

Der passende Song stammt von REO Speedwagon "Time for Me to Fly"

DDH DIPA

 REZEPT
ICARUS

Mit einem tropisch-fruchtigen Aroma durch Citra und Azacca, einem cremigen Mundgefühl durch Haferflocken und einer strahlend sattgelben Farbe, ist unser Pale Ale das ideale Bier für die ersten richtig warmen Tage im Jahr.

Pale Ale

 REZEPT
FRIDA

Moderate Malz- und mittelkräftige Hopfennoten mit einem trockenen Antrunk, dazu eine Hefe die nicht so hoch vergärt verleihen unserem Belgisch Blond eine Restsüsse die verführt. Cascade und Fuggles bringen den Kontrast mit ihren Aromen die nach Kräutern und Wildblumen erinnern.

Belgisch
Blond

 REZEPT
SAPHIR

würziges Bockbier das mit einem leicht bitteren Abgang Noten von Zedernholz und Pfeffer liefert. Wer die bittere Note nicht mag, halbiert die Bitterhopfengabe um die Hälfte.

heller Bock

 REZEPT

Kontakt

Eine Nachricht an uns kann helfen, wenn Du Fragen hast oder einfach kurz Hallo sagen möchtest. Wir freuen uns auf jeden Fall.
Name E-Mail Nachricht Absenden